TYPO3 Websites

CMSGefährten

Wir sind langjähriger TYPO3-Partner

Wenn es um Content-Management-Systeme geht, setzen wir auf TYPO3. Wir haben die Höhen und Tiefen der Software miterlebt: Einige Neuerungen haben uns jubelnd durchs Büro springen lassen. Bei anderen haben wir uns fluchend die Haare gerauft.

Spätestens seit Version 9 sind wir wieder im Fan-Modus und überzeugter denn je, dass TYPO3 zu den besten aktuellen CMS gehört und abseits der Mini-out-of-the-Box-Webseiten immer noch (oder gerade eben wieder) State of the Art ist!

WARUM?

Schauen wir dafür hinter die Kulissen und streifen in dem Zuge gleich ein paar Details, die Ihnen sonst niemand verrät.

TYPO3Das Erfolgs-Trio

Software, Service, Support

TYPO3 ist ein Open-Source-System, das heißt für die Nutzung der Software fallen für Sie keine Lizenzkosten an. In den Anfängen krankte jedoch auch TYPO3 an einem typischen Open-Source-Problem: Ab einem gewissen Punkt wurden alte Versionen nicht mehr unterstützt. Entweder fuhr man ein zeit- und kostenintensives Update oder man schaute in die Röhre.

An dieser Stelle trat TYPO3.com als offizieller Service-Partner mit Fokus auf mittelständigen und großen Unternehmen auf den Plan und versorgt seitdem alle TYPO3-Kunden mit dem Support, den sie brauchen. Das TYPO3.com-Team liefert zuverlässige Services (SLA und Long Term Support) auch für alte Versionen, bringt darüber hinaus TYPO3-Agenturen und Kunden zusammen und überprüft mit Code-Reviews durch unabhängige Sachverständige die Qualität der ausführenden Agenturen.

Wenn Sie mit uns eine TYPO3-Seite realisieren, wartet also ein kompetentes Dreigestirn auf Sie: die Software (TYPO3.org), wir als durchführende Webservice-Agentur und LTS, SLA und weitere Services von TYPO3.com.

PersonalisierungJedem sein TYPO3

Kein System ist wie das andere

TYPO3 hat von Haus aus keine festgelegte Template-Struktur und auch keine Hintertür namens Standard-Template. Das heißt, alle Dienstleister, und damit natürlich auch wir, gestalten TYPO3 auf ihre Weise. Das führt naturgemäß zu sehr unterschiedlichen Endergebnissen.

Über die letzten Jahre haben wir kontinuierlich an „unserem TYPO3” gefeilt. Unsere Kunden erhalten ein schlankes, eigens auf sie zugeschnittenes System, das sie intuitiv bedienen können. Damit man als TYPO3-Backend-User nicht von den vielen Möglichkeiten erschlagen wird, richten wir auf den User zugeschnittene Benutzer-Rollen ein, die nur die für sie relevanten Elemente und Module anzeigen.

So fällt es auch neuen Redakteuren deutlich leichter die Übersicht zu behalten. Und damit Elemente nicht aus Versehen in die falschen Bereiche eingepflegt werden, entwickeln wir kontextsensitiv: Intelligent konfigurierbare Module lassen sich überhaupt nur in die dafür vorgesehenen Bereiche einpflegen.

Mit viel Liebe zum Detail erstellte unser Team über Jahre auf diese Weise einen übersichtlichen, modularen Baukasten mit eigener Logik für das Nutzermanagement - alles einheitlich und mit alltagserprobter Nomenklatur für sämtliche Funktionen. Wir sind stolz drauf und feilen weiter!

LieblingsfeaturesBest of

Noch drei Gründe für TYPO3

Das war noch nicht alles!

Zu den Typo3-Referenzen