Zur Übersicht
Content-Management-Systeme2018/2019

Justiz.NRW - Website

Justiz.NRW — HR-Kampagnen-Website
Kunde
Justiz.NRW
Projekt
HR-Kampagnen-Website
System
TYPO3
Umsetzungsdauer
4 Monate

Web-Design und Umsetzung in TYPO3

Für die Justiz.NRW realisieren wir seit 2011 Web-Projekte und haben u. a. einen Responive Relaunch des Videokanals „Podknast” durchgeführt, eine App zur Anzeige von Gerichtsterminen entwickelt und das Intranet benutzerfreundlicher gestaltet.

Zuletzt steuerten wir den Design- und Technik-Part der großangelegten HR-Kampagne „Den Menschen im Sinn” bei, wobei wir voll auf die Stärken von TYPO3 setzten. Ziel der auf 3 Jahre angelegten Kampagne, die von der Düsseldorfer HR-Agentur YeaHR erarbeitet und geleitet wurde, ist die Gewinnung von Nachwuchs- und Fachkräften für die Gerichte, Staatsanwaltschaften und den Justizvollzug.

Geht das auch bis Jahresende?

Da der Fachkräftemangel auch vor der Landesjustiz keinen Halt macht, ist der Bedarf an cleveren digitalen HR-Strategien groß und sehr zeitkritisch. So verwundert es nicht, dass der Launch der HR-Kampagne unter enormen Zeitdruck stand und die komplette Kampagne innerhalb von weniger als 4 Monaten an den Start (bzw. ins Netz) sollte. Und das alles noch im eh schon stressigen Jahresendspurt! Dank vorbildlicher Teamkoordination (bis zu 30 Beteiligte) konnte der Zeitplan gehalten und die Kampagne erfolgreich zum Jahresstart 2019 ausgerollt werden.

Motivierendes Layout

Für die Website, die vor allem junge Menschen motivieren soll, aktiv zu werden und sich für eine berufliche Laufbahn bei der Justiz zu bewerben, entwarfen wir ein offenes, ansprechendes Design mit optimaler Usability. Interessierte Nutzer werden auf allen Ebenen angesprochen und der Weg zur Kontaktaufnahme wird ihnen leicht gemacht.

Responsive gut strukturiert

Als umfangreiches Informationsportal konzipiert hält die Website große Mengen Text und viele Fotos für die Nutzer bereit. Damit beides gut zur Geltung kommt, setzen wir unterschiedliche Module ein, die auf allen Endgeräten den Content sinnvoll strukturieren und die Nutzer gut durch die Website führen.

Für die grafische Darstellung der Texte haben wir unterschiedliche Content-Elemente gestyled und die Fotos entfalten ihre Wirkung im großen Bühnenslider und dienen in Form von Foto-Teaser-Boxen als aussagekräftige Navigationshilfen. Die Bildausschnitte können die Justiz.NRW-Redakteure dank integrierter Crop-Funktion im TYPO3 für alle Endgeräte selbst anpassen. So ist garantiert, dass die Seite auch mobil einen guten Eindruck macht.

Stellenmarkt und Terminkalender

Wichtige Features der Website sind natürlich Terminkalender und Stellenmarkt. Letzterer listet sämtliche offene Posten und Bewerbungsfristen auf und ist ein hilfreiches Tool für Bewerber. Damit die Redakteure der Justiz.NRW diese Informationen nicht mehrfach pflegen müssen, fragen wir die relevanten Daten über eine XML-Schnittstelle im zentralen Job-Pool der Justiz.NRW ab und speichern diese flüchtig zwischen. Auf diese Weise bleiben sie auf dem aktuellsten Stand und die Daten sind auch erreichbar, wenn es mal Probleme mit der Ursprungsdatenbank geben sollte.

TYPO3-Schulung und einfaches Backend

Nachdem wir die Erstbefüllung der Website übernommen haben, führten wir eine Schulung für die Redakteure der Justiz.NRW durch, die sämtliche Inhalte seitdem selbstständig pflegen. Wie bei all unseren TYPO3-Projekten übergaben wir den Redakteuren ein auf sie zugeschnittenes System mit verständlicher Nomenklatur und ausschließlich den Funktionen, die sie auch wirklich benötigen.

Projekt-Highlights

Zur Kampagnen-Website der Jusitz.NRW