Achtung wir sind umgezogen! Aktuell sind wir unter 0160 96543415 erreichbar.

Schnittstellen und Anbindungen

GeschÀftsprozesseanalysieren

ERP-Anbindung

UnabhĂ€ngig davon, ob Navision, SAP oder ein System eines anderen ERP-Anbieters: Wenn wir einen neuen Shopware-Shop mit einer bestehenden ERP zusammenfĂŒhren, dann ist der erste Schritt eine umfassende Analyse deiner GeschĂ€ftsprozesse. Denn zunĂ€chst mĂŒssen wir die Strukturen und AblĂ€ufe deiner Warenwirtschaft nachvollziehen und verstehen lernen.

Live-Schnittstellen vs. Import/Export

Erst nach der Analyse können wir die Grundsatzentscheidung treffen, ob fĂŒr dich eine Live-Schnittstelle oder eher eine Import/Export-Lösung die richtige Herangehensweise fĂŒr den Datenaustausch ist. Eine Import/Export-Lösung ist erst einmal die kostengĂŒnstigere Variante. Macht aber nur Sinn, wenn sich am Produktportfolio dauerhaft wenig Ă€ndert. Die Live-Schnittstelle (API) ist teurer, dafĂŒr auch erheblich schneller, flexibler und – fĂŒr viele ein wichtiger Faktor – alle Daten stehen in Echtzeit zur VerfĂŒgung.

Im nĂ€chsten Schritt geht es um den GerĂŒstbau und das Finetuning: Sollten wir uns fĂŒr eine API entschieden haben, sondieren wir im weiteren Projektverlauf, ob wir mit einem vorgefertigten Standard-Plugin auskommen oder eine individuelle Programmierung sinnvoller ist. Unserer Erfahrung nach stoßen Shop-Betreiber mit den Standard-Plugin-Lösungen schnell an Grenzen. Zudem schleichen sich die Kosten, die man zunĂ€chst gespart glaubte, ĂŒber die HintertĂŒr „Anpassungen und Korrekturen” gerne wieder herein. Das ist ja nicht der Sinn der Sache.

Standard-Plugin oder individuelle Programmierung?

Haben wir den richtigen Lösungsansatz gefunden, kĂŒmmern wir uns darum, dass WaWi und Shopware eine stabile Verbindung eingehen. Bei besonders komplexen Projekten holen wir unsere Experten-Nerds, die Kellerkinder hinzu. Das ist genau ihr Ding!

UnabhĂ€ngig davon wie umfangreich das Projekt ist, planen wir fĂŒr die KlĂ€rung und DurchfĂŒhrung der besten Anbindung deiner Warenwirtschaft an den Shopware-Shop in jedem Fall genug Zeit ein.

NatĂŒrlich gibt es je nach ShopgrĂ¶ĂŸe unterschiedliche Lösungen. Lass uns drĂŒber sprechen, was fĂŒr dich der beste Match ist!

 

PIM: Die sinnvolle ErgÀnzung

Übrigens: Gegebenenfalls hast du auch ein PIM als effiziente ErgĂ€nzung zu WaWi/ERP oder du denkst ĂŒber die Sinnhaftigkeit einer derartigen Anschaffung nach. Werden Produktbeschreibungen auch in der WaWi gepflegt, kommt das System schnell an seine Grenzen – spĂ€testens, wenn es Sprachversionen oder Branchenshops geben soll.

Ein PIM kann besser mit unterschiedlichen Beschreibungstexten, Preisen, WĂ€hrungen und SteuersĂ€tzen umgehen. Allerdings ist eine PIM-EinfĂŒhrung oder -Anbindung auch ein klassischer Showstopper fĂŒr die schnelle Time-to-Market deines neuen Shops. 

Auch zu diesem Thema beraten wir dich natĂŒrlich ausgiebig im Vorfeld.